Bayerische Staatsoper München

Anbieter Opernkarten

Anzeige

Buchtipp: Plakate für die Bayerische Staatsoper von Pierre Mendell

Pierre Mendell Plakate für die Bayerische Staatsoper.
Pierre Mendell Plakate für die Bayerische Staatsoper.bei JPC

Die Plaketsammlung erschien zur den Opernfestspielen 2006 anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Neuen Sammlung München.
Im Klappentext heißt es:
Seit 1993 gestaltet Pierre Mendell die Plakate für die Staatsoper in München. Mit über hundert Motiven ist es ihm gelungen, der dortigen Oper eine unverwechselbare Identität zu verleihen, aber auch dem Musiktheater einen visuellen Ausdruck, der an Originalität und Prägnanz schwer zu übertreffen ist. Mendells einfache, ja geradezu archaischen Bildsprache. wird weltweit beachtet und seine Plakate sind in Sammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York vertreten. In München aber hängen die Plakate auf der Strasse und sind populäre Vorboten der Musikereignisse.
Die Publikation versammelt 80 Plakate und zeigt ihre Wirkung im Stadtbild. Kurze Texte von Sir Peter Jonas, Ulrike Hessler, Florian Hufnagel, Karl Michel Armer, Lars Müller würdigen verschiedene Aspekte und Besonderheiten in Mendells Plakatschaffen.

Das Buch ist beim Operaticket-Partner JPC erhältlich.