Teatro La Fenice Venedig

Anbieter Opernkarten

Das Opernhaus von Venedig wirkt auf den ersten Blick klein und unscheinbar. Das Gebäude ist zwischen enge Gassen geklemmt und für den Opernvorplatz ist kaum Platz. Bescheiden präsentiert sich eine der wichtigsten Opernbühnen in Europa. Das Haus hat eine bewegte Geschichte, die 1996 mit einem verheerenden Brand zu enden schien. Doch schon einige Jahre später begannen die Venezianer mit dem Wiederaufbau und der Rekonstruktion des alten Gran Teatro La Fenice. Dabei ist es nicht nur gelungen, das alte Erscheinungsbild, sondern auch die legendäre Akustik des alten Opernhauses wiederherzustellen.

Opernhäuser und Konzertsäle sind europaweit wegen des Coronavirus geschlossen

Nachtrag vom 17.3.2020
Jetzt schließen auch die Theater, Opernhäuser und Konzertsäle in Großbritannien. Davon betroffen ist auch Covent Garden /Royal Opera House London. Dies gilt mit sofortiger Wirkung!

Stand 13.3.2020

Die Infos von gestern sind bereits Geschichte. Die Situation verschärft sich. Ab sofort sind in allen Bundesländern die  staatlichen Opernhäuser und die großen Konzertsäle geschlossen.
Nur die Dauer der Zwangspause unterscheidet sich. Die meisten Häuser schließen bis 13. April. Manche nur bis Ende März und andere wie z.B. die Hamburgische Staatsoper bis zum 30.April.

Doch hier wird sicherlich auch die Entwicklung der Epidemie entscheidend sein, ob die Corona-Pause verlängert werden muss.

Auch im europäischen Ausland und in den USA sind die meisten Häuser nun geschlossen. Das gilt auch für die MET in New York und die Los Angeles Opera.

Im augenblicklichen Zeitpunkt sind vorerst noch geöffnet:  die Royal Opera London (wird ab 17.3. geschlossen),  das Mariinsky Theater in St. Petersburg und das Bolshoi Theater in Moskau.

Opernhäuser und Konzertsäle sind europaweit wegen des Coronavirus geschlossen weiterlesen

Die Wiedereröffnung

Il Teatro La Fenice : Das Konzert zur Wiedereröffnung am 14.12.2003. Er dirigiert Riccardo Muti.
Konzert zur Wiedereröffnung des Teatro la Fenice. Es dirigiert Riccardo Muti. DVD erhältlich bei JPC

Das Haus hat eine bewegte Geschichte, die 1996 mit einem verheerenden Brand zu enden schien. Doch schon einige Jahre später begannen die Venezianer mit dem Wiederaufbau und der Rekonstruktion des alten Gran Teatro La Fenice. Dabei ist es nicht nur gelungen, das alte Erscheinungsbild, sondern auch die legendäre Akustik des alten Opernhauses wiederherzustellen.

Am 14. Dezember 2003 war es dann soweit:  Unter Leitung von Riccardo Muti  fand das Wiederöffnungskonzert im neuen alten Teatro La Fenice - statt. Das Eröffnungskonzert wurde aufgezeichnet und ist als DVD z.B. bei unserem Partner JPC erhältlich.
Zum Zeitpunkt des Eröffnungskonzertes war die Bühnentechnik  noch nicht fertig. Das Haus war für ein knappes Jahr eine reine  Konzerthalle.  Die erste Operaufführung fand erst am 12. November 2004 statt.  Unter dem Dirigat von Lorin Maazel kam eine Neuinszenierung von Verdis La Traviata auf die Bühne.

Besichtung des Gran Teatro La Fenice mit Führung

getyourguide-besichtigung-la-feniceÜber unseren Partner GetYourGuide können Sie eine Besichtigung des Opernhauses mit Führung buchen. Die Führung findet leider nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch und Italienisch statt.  Die Besichtigungstour dauert etwa eine Stunde und kostet 20,- €.

Mehr Infos und Buchungsmöglichkeit