Wiener Staatsoper

Anbieter Opernkarten

Oper live am Platz

Elitär oder populär? Die Wiener Staatsoper ist beides. Zwar ist der Wiener Opernball weltweit als Promitreff und als eine geschlossene Veranstaltung für die Reichen, Schönen und Mächtigen bekannt, doch das ist nur eine Facette des Traditionshauses am Ring.

Als öffentlich gefördert Kultureinrichtung ist die Wiener Staatsoper dazu verpflichtet, sich zu öffnen und die Kunst des Musiktheaters einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Diese Aufgabe erfüllt die Staatsoper in vorbildlicher Weise und bedient sich dabei digitaler Technik. Neben kostenpflichtigen Livestreams
( 45 Aufführungen im Jahr  https://www.staatsoperlive.com ) bietet die Wiener Staatsoper gratis Videoausstrahlung in Form von Public Viewing Events . Unter dem Veranstaltungstitel „ Oper live am Platz“ wird der Herbert von Karajan Platz von Ende März bis Juni, und dann wieder im September zum Open-Air-Kino und Treffpunkt für Opern- und Ballettfreunde.

Oper live am Platz ist inzwischen eine feste Institution im Kulturleben der Stadt Wien.
Die Public Viewing Termine finden Sie in unserem Gratis-Kalender und auf der Webseite der Staatsoper https://www.wiener-staatsoper.at/die-staatsoper/aktuelles/oper-live-am-platz/ .

Werbung

Gratis Video: Wiener Staatsoper zeigt täglich Aufzeichnungen früherer Opern- und Ballettvorstellungen

Wie fast alle großen Opern- und Konzerthäuser auf der ganzen Welt musste auch die Wiener Staatsoper sämtliche Vorstellungen und Veranstaltungen wegen der Covid-19-Pandemie absagen.

In dieser schwierigen Situation öffnet nun das Haus am Ring seine Livestream-Archive, damit MusikfreundInnen in aller Welt dennoch nicht auf Oper und Ballett verzichten müssen. Beginnend mit Sonntag, 15. März 2020 zeigt die Wiener Staatsoper über die ihre Streaming-Plattform www.staatsoperlive.com täglich Aufzeichnungen früherer Opern- und Ballettvorstellungenweltweit und kostenlos. Dabei kann dieses Online-Programm mit wenigen Ausnahmen sogar dem ursprünglich geplanten Spielplan folgen. Die Streams beginnen um 19.00 Uhr bzw. 17.00 Uhr MEZ (Die Walküre, Siegfried, Götterdämmerung) und sind jeweils für 24 Stunden verfügbar. Gratis Video: Wiener Staatsoper zeigt täglich Aufzeichnungen früherer Opern- und Ballettvorstellungen weiterlesen

Cecilia Bartoli: Konzerte und Opernauftritte

Die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli wird nicht nur für ihre großartige Stimme bei einem großem Opernpublikum geliebt und verehrt, sondern auch unvergleichliches italienisches Temperament und ihr Mut neue Wege zu gehen, begeistern ihre Fangemeinde immer wieder aufs Neue. Ihre Freude am Experiment zeigte sich in der Zusammenarbeit mit der Krimiautorin und Freundin Donna Leon oder bei ihren musikalischen Forschungen und Neuentdeckungen oder in der Zusammenarbeit mit der Ausnahmecellistin Sol Gabetta.

2020 ist  neben ihren Opernauftritten auch eine Konzerttour mit Barockarien geplant. Mit dabei ist Konzertmeister und  Barockviolinist  Andrés Gabetta. Er  ist der Bruder der Cellistin von Sol Gabetta.
Cecilia Bartoli: Konzerte und Opernauftritte weiterlesen

Buchtipp: "On Stage" vom Direktor der Wiener Staatsoper Dominique Meyer

Dominique Meyer On Stage
Dominique Meyer: On Stage bei JPC

Der Wirtschaftswissenschaftler, Manager und Kulturberater Dominique Meyer leitet seit 2010 die Wiener Staatsoper. Sein Buch On Stage erschien 2014. Im Klappentext heißt es:
ON STAGE zeigt alles was geschehen muss, damit sich am Abend der Bühnenvorhang über den vorbereiteten Dekorationen eines Opernhauses heben kann. Es zeigt das Zusammenwirken von hunderten Menschen in höchst qualifizierten Berufen, die man nur zum Teil oder gar nicht lernen kann - außer man übt sie aus: Schnürboden, Versenkung, Requisite, ... und es zeigt wie im wahrsten Sinn des Wortes jeder Griff sitzen muss, um gigantische Bühnentechnik in kürzester Zeit umzusetzen. Allegorisch gesagt: Wer wissen will, mit welchen Methoden die Pyramiden erbaut wurden, der schaue den Bühnenarbeitern genau auf die Finger. On Stage erlaubt den Blick nicht nur hinter die Bühne sondern auf, unter und neben die Bühne zu den geheimnisvollen Orten einer vorbereitenden Dramaturgie, die genauso dramatisch ist wie das Stück selbst.

Mehr Infos zum Buchund Bestellmöglichkeit bei JPC.